energetische psychotherapie

Energetische Psychotherapie

Dipl. Sozialpäd. (FH) Psychotherapeutin (HP)
Praxis für Psychotherapie

Was ist Energiepsychologie?

Energie-Psychologie ist ein revolutionierendes neues Paradigma in der Psychotherapie, ein neuartiger Ansatz zur Diagnose und Behandlung psychischer Probleme in Beratung, Therapie und Coaching. Die von Fred Gallo entwickelten Konzepte sind eine Integration aus Konzepten der Hypnotherapie, des NLP, der angewandten Kinesiologie und auch Modellen, die mit den EMDR-Verfahren verwandt sind, sowie Interventionen, die aus der Akupunktur/Akupressur abgeleitet sind. Sie lassen sich für die Bewältigung verschiedenster beruflicher Stress-Situationen ebenso anwenden wie sie sich in therapeutische Prozesse elegant einbetten lassen.

zum Kontaktformular

Energie-Psychologie deutet psychische Probleme als Störungen im Energiesystem des Organismus und "balanciert" sie mit verschiedenen Techniken - ein systemischer Ansatz, der zu neuer Selbstregulation führt. In Ergänzung zu den Verfahren der klassischen Kurzzeittherapien wird u.a. das energetische System beeinflußt durch Stimulierung der Akupunkturpunkte auf den Meridianen, durch Körperhaltungen und Bewegungen. Damit setzen diese Interventionen auf einer tieferen Ebene an. Durch die Aktivierung und Nutzung unbewusster Bio- Energie-Felder ergeben sich oft schnell wirksame Selbstheilungsprozesse. Diese Interventionen lassen sich gut in andere Therapieschulen integrieren.

Anwendungen

Die Energie-Psychologie hat sich inzwischen etabliert und kann auf stabile klinische Erfolge in einem breiten Spektrum von Symptomen verweisen. Sie ist u.a. sehr hilfreich bei der Behandlung von Ängsten, Panikattacken, Phobien, traumatischen Erfahrungen (PTSD), Depressionen sowie Schmerzproblemen. Eine breit angelegte amerikanische Studie stuft sie als eine der vier effektivsten psychotherapeutischen Methoden ein.

Außerdem könnte Sie interessieren: